Aufruf zur gemeinsamen Unterstützung der Natur!

Skabiosen-Flockenblume

Liebe Winninger Mitbürger:innen

der Erhalt unserer heimischen Flora und des Lebensraumes des Apollofalters ist für viele zur Herzenssache geworden. Einige freiwillige Helfer:innen unterstützen schon die Aktion „Mission Apollo“ mit dem Ausreißen des Schmalblättrigen Greiskrauts und dem Züchten der Skabiosen-Flockenblume. Ziel dieser Maßnahmen ist die Erhaltung des Lebensraumes und Förderung der Artenvielfalt in unserer Heimat.

 

Das gelbblühende invasive Schmalblättrige Greiskraut, welches ursprünglich aus Afrika kommt, ist kaum zu bändigen. Das Ausreißen dient dazu, der heimischen Flora mehr Raum zu verschaffen und ein Gleichgewicht wiederherzustellen. Mit gemeinsamen Aktionen schaffen wir es, wenigstens die weitere Ausbreitung und damit den Verlust vieler wichtiger Futterpflanzen für Schmetterlinge, Wildbienen und andere wichtige Insekten einzudämmen.

Genauso wichtig ist die gezielte Vermehrung der Futterpflanzen des Apollofalters. Die diesjährige intensive Beobachtung der Verhaltensweise unseres wunderschönen Falters hat wieder bestätigt, dass der Falter gerne seinen Energiebedarf an der Skabiosen-Flockenblume deckt. Ein reichhaltiges Nektarangebot im Lebensraum hilft – neben weiteren wichtigen Maßnahmen – bessere Lebensgrundlagen für den Mosel-Apollo zu schaffen. Für die Aufzucht von Skabiosen-Flockenblumen aus Samen werden noch Helfer:innen gesucht. Die jungen Pflanzen werden – wie in den vergangenen Jahren – an ausgesuchten Stellen in den oberen Terrassen der Weinberge im Uhlen eingesetzt. Dies übernehmen die Winzer:innen im Herbst nach der Weinlese.

 

Wir bitten hiermit wieder um Unterstützung von Mitbürger:innen, die sich an diesen wichtigen Aktionen beteiligen möchten.

 

Anzucht von Skabiosen-Flockenblumen

Der Samen wird bereitgestellt. Die daraus gezogenen kleinen Pflanzen werden nach der Weinlese gesammelt und an verschiedene Winzer:innen verteilt, die diese vor Ort einpflanzen.

 

Ausrupfen des Schmalblättrigen Greiskrautes

Auf Anfrage finden Begehungen in die Weinberge statt, bei denen sowohl die Problematik der invasiven Pflanze als auch die Vorgehensweise gegen die weitere Verbreitung erklärt werden.

 

Interessenten:innen melden sich bitte im Gemeindebüro unter Telefon 342 oder per Mail an

Beitrag teilen
Skabiosen-Flockenblume