Der Fassbau auf der Mosel 1963

Ehemalige Winninger Schule - heute Museum

Die Mosel war zugefroren und die Menschen amüsierten sich auf ihrem Eis. Und dann war da plötzlich eine Idee:

Ein Fass sollte dort entstehen … Die Elemente Wasser, Luft und Feuer machten die Holzteile formbar und ein Küfermeister und seine Helfer setzten es mitten auf dem Eis der Mosel zusammen. Die denkwürdigen Umstände seiner Entstehung wurden in den Boden geschnitzt und machten es einzigartig und unverwechselbar!

Die Mosel taute wieder auf, das Fass kam in einen Keller, alterte und geriet in Vergessenheit. Im Frühjahr 2022 wurde es aus dem Keller wieder ans Tageslicht geschrotet und von fachkundigen Händen wieder in einen vorzeig-baren Zustand gebracht.

Mit einer Darstellung seiner Entstehungsgeschichte soll es nun in den Bestand des Museums übernommen werden.

Am Samstag, 6. Juli 2024, 14.00 Uhr Schulstraße 5 in 56333 Winningen

Gastgeber: Museum Winningen
Mail:    
Web:    www.museum-winningen.de

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei!

Weitere Veranstaltungen der Reihe “Mosel verbindet”:

Mosel – Eisgänge, Sonntag, 9. Juni 2024, 16.00 Uhr, Gülser Straße 34 in 56072 Koblenz-Moselweiß

Gastgeber: Museumsverein Moselweiß
Mail:    
Web: www.museum.moselweiss.de

400 Jahre Moselfischerei Toni Kröber, Samstag, 29. Juni 2024, 16.00 – 18.00 Uhr Ausstellung von Berufsfischereigeräten im Innenhof Schloss von der Leyen
18.30 Uhr Vortrag “400 Jahre Moselfischerei” im Festsaal Schloss von der Leyen (Dauer ca. 90 Minuten)
Von-der-Leyen-Platz 1 A in 56330 Kobern-Gondorf

Gastgeber: Kultur- und Heimatverein Gondorf
Mail:    
Web:    www.kultur-heimatverein-gondorf.de

 

 

Beitrag teilen
Ehemalige Winninger Schule - heute Museum