Verdienstmedaille für
Fritz Knaudt

Fritz Knaudt ist mit der Verdienstmedaille der Gemeinde Winningen ausgezeichnet worden. Damit würdigt der Ort einen Bürger, der sich in ehrenamtlicher und uneigennütziger Art für das Gemeinwohl einsetzt.

Ortsbürgermeister Rüdiger Weyh:„Oft ist es so, dass die vielen stillen Helfer wenig in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Umso wichtiger ist es, deren Engagement ins Licht zu rücken und deutlich zu machen, dass unser Gemeinwesen ohne sie nicht oder viel schlechter funktionieren würde. Bei Fritz Knaudt ist das der Fall. Als „guter Geist“ sorgt er seit Jahren in der August-Horch-Halle dafür, dass Veranstaltungen durchgeführt, die notwendigen Vorbereitungen und der Abbau reibungslos funktionieren.

Dass dies auch unter dem Gesichtspunkt der pfleglichen Behandlung des Investors erfolgt, ist im Gemeindehaushalt spürbar. Ob das „Catering“ an Wahlabenden oder bei der Zinntafel mit Rindfleisch und Meerrettich, ob in der Verantwortung mit anderen für die Domgartenhütte an einem der schönsten Aussichtspunkte von Winningen, Fritz Knaudt ist überall im Einsatz.

„Lieber Fritz, das Schöne an Deiner Arbeit für Winningen ist, dass Du immer mit anderen zusammen arbeitest und dadurch eine Geselligkeit entsteht, die ihresgleichen sucht. Auch damit wird der Zusammenhalt in der Gemeinde gestärkt. Das ist eine der Grundlagen unseres Miteinanders. Ich danke dir im Namen der Gemeinde Winningen für eine unkomplizierte und jederzeit zuverlässige Zusammenarbeit

Beitrag teilen