Winninger in alten Bildern

Älteste bekannte Fotografie von Winningen, um 1855

Das Leben in einem Winzerdorf war über viele Jahrhunderte geprägt von harter Arbeit und Existenznot. Landwirtschaftliche Betriebe prägten die Gemeinde. Die Einkommen wurden über den Weinanbau, die Viehzucht und die Landwirtschaft erzielt. Kleine und Kleinstparzellen bildeten die Lebensgrundlage vieler Familien. Vor allem der Winninger Fotograf August Knebel, genannt „Aafmööhler“ (Abmaler), hat in den 1890er bis 1918er Jahren hier und da die Arbeit – vor allem  im Weinberg – festgehalten. Die alten Bilder dokumentieren das Leben in der damaligen Zeit. Feste wurden gerne gefeiert. Erleichterten sie doch den harten Alltag.