Veröffentlichungen über Winningen

Winninger Ortschronik

Wer sich über Winningen, seine Geschichte, seine Menschen und seine Besonderheiten informieren möchte, findet ein breites Angebot an – vor allem historischen – Veröffentlichungen. Die Gemeinde hat eine wechselvolle Geschichte, die in erster Linie durch die Reformation geprägt ist. Winningen gehörte einst u.a. zum Herrschaftsgebiet der Markgrafen von Baden, die die Leibeigenschaft abschafften und dafür sorgten, dass die Winninger  evangelisch wurden – in einem rein katholischen Umfeld der Kurfürsten von Trier. Die Nachbargemeinden waren de facto Ausland. Das führte nicht nur dazu, dass sich in Winningen die moselfränkische Sprache in einer besonderen Ausprägung erhalten hat, sondern dass auch Feste, Bräuche und Kultur  “typisch Winningen“ sind. In zahlreichen Veröffentlichungen wird dies deutlich.

Veröffentlichungen:

Winningen – eine feine wolgezogene Gemein – Beiträge zur Ortsgeschichte

Winninger Hefte – Beiträge zur Geschichte der Moselgemeinde Winningen und ihrer Bürger (Sieglinde Krumme-Verlag)

Rosemarie Haupt-Körber – Kochen damals bei uns daheim – Winninger und regionale Rezepte

Martina Kröber – „Darf´s ein bisschen mehr sein?“ – Einzelhandel im Wandel der Zeit

Martina Kröber – „Hat’s Ihnen geschmeckt?“ – Winningen und seine Gasthäuser, Ausflugslokale, Straußwirtschaften

Martina Kröber – „War das ein Betrieb“ – Handwerk und Dienstleistung in Winningen – eine Rückschau in die 1960er Jahre

Lothar Kröber – Meine Lieder – 176 musikalische Leckerbissen aus seiner Feder, teils in Mundart

Peter Lammert – Der Architekt F.L. Bernhard

Gerhard Löwenstein – Su lewemer – Gedichte in Winninger Mundart

Gerhard Löwenstein – Su schwädzemer – Schreibweise-Wortschatz-Redensarten der Winninger Mundart

Gerhard Löwenstein – Herbstlaub, Gedichte

Gerhard Löwenstein – Das Winninger Armenhaus

Gerhard Löwenstein – Die Winninger Kirche

Gerhard Löwenstein – Die alten Winninger Familiennamen

Gerhard Löwenstein u.a. – Winninger Gedichte

Gerhard Löwenstein –  Kirchliches Brauchtum in Winningen – Die Winninger Hochzeit

Gerhard Löwenstein –  Die Entwicklung und Bedeutung des Weinbaus für die Gemeinde Winningen

Reinhard Löwenstein und Dr. Ralf Kröll – Erste Lage „Uhlen“ – Von der Geologie zum Terroir

Kornelia Kröber-Löwenstein – Reben und Leben – Das Jahr einer Winzerin

Petra Reategui – Moselhochzeit – Historischer Kriminalroman

Doris von Vangerow – Gespräch mit einem Toten

Die Bücher sind – soweit noch lieferbar – über die Gemeindeverwaltung zu beziehen.

Kennen Sie „Mensch ärgere Dich nicht?“ Dann wird Ihnen das Winninger Spiel „Rund um die Weinhex“ gefallen. Es ist ein einzigartiges Gesellschaftsspiel, das natürlich nur mit einer Flasche Winninger Weines zu spielen ist. Zum Spiel gehören unter anderem: Individuelle Holzfiguren, eine Flasche Wein, alles eingepackt in einen Beutel aus dem Stoff der Winninger Winzerschürzen.

 

Winninger Ortschronik